Gesundheitsfonds

Friends 4 Friends goes Health

@ HoGH
Gesundheitsfonds

Bei den diesjährigen Gesundheits-Trainings standen Erste Hilfe-Maßnahmen bzw. die Grundlagen zur Wundversorgung im Fokus. Zu folgenden Themenschwerpunkten wurden die MitarbeiterInnen des Home of Good Hopes durch angehende Krankenschwestern aus den Niederlanden geschult:

  • Was tun bei drohender Erstickung ?
  • Wie erfolgt die beste Wundversorgung (bei Infektionen, Splitter, anderen Objekten in der Wunde)?
  • Welche Grundausstattung wird für Erste Hilfe-Maßnahmen benötigt (sterile Geräte, Bandagen, …)?

 

Die visuelle Gestaltung kam dank prägnanter Illustrationen, Lern-Poster,  Zeichnungen und Folder (Ersticken, Wundversorgung, Entfernung von Objekten in einer Wunde) auch nicht zu kurz. Diese dienen auch nach den Schulungen als Gedächtnisstütze: Das bereits Gelernte kann durch diese visuelle Zusammenfassung leicht abgerufen werden und hat somit einen ergänzenden Lernfaktor.

Gesundheitsfonds

Gesundheit ist das Wichtigste überhaupt! Doch leider ist das Wissen zum Thema Gesundheit und Hygiene bei den Kindern in Katutura sehr karg. Diesem wollen wir entgegenwirken und haben deshalb seit 2015 einen neuen Spendentopf, den sog. Gesundheitsfonds ins Leben gerufen. Mit diesen Geldern werden ausschließlich pädagogische Workshops und Trainings abgehalten, die relevante Themen gemeinsam mit den Kindern altersgerecht und spielerisch aufarbeiten. Doch auch Erwachsene, allen voran MitarbeiterInnen der Suppenküche, werden geschult.

Gesundheitsfonds
Gesundheitsfonds

2015 konnten wir in Zusammenarbeit mit vier angehenden niederländischen Krankenschwestern ein mehrmonatiges Programm ausarbeiten. Folgende Themen standen dabei im Zentrum:

  • Ernährung
  • Hygiene
  • Sexuell übertragbare Krankheiten
  • Wundversorgung
Unseren damaligen Bericht können Sie hier nachlesen.