Altheim
22
Apr

Afrikavortrag in Altheim

Altheim/Alb meets Kampala - oder: was passiert, wenn alle zusammenhelfen ...

Die geneigten LeserInnen kennen das vermutlich - man hat ein Ziel, aber es ist um die Burg nicht möglich, es zu realisieren. So erging es Robinah, der Leiterin des Straßenkinderprojektes Kampala, die in der Nähe von Ulm lebt.

Der Plan war, Spenden für den geplanten Kauf des neuen Grundstücks außerhalb von Kampala zu sammeln.

Dazu sollte eine Gospelband verpflichtet werden. Leider stellte sich heraus, dass diese Bands 3000.-€ aufwärts für einen Auftritt verlangen - Charity hin oder her. Also musste eine neue Idee her - und die lag eigentlich auf der Hand....
Erste Vorsitzende von Fokus Leben (Robinah) kontaktiert erste Vorsitzende von Friends 4 Friends (Andy). Immerhin unterstützen ja beide Vereine das gleiche Projekt. Schnell war die Idee geboren - eine Charity-Veranstaltung mit Afrikavortrag statt Afrikamusik. Musik braucht man trotzdem. Also wurden kurzerhand die Altheimer Musikanten für das Rahmenprogramm verpflichtet.

Andy und Robinah Altheim
Altheim Publikum

 

 

Es war ein grandioser Abend! 270 Gäste waren da, um 100 Minuten Afrika zu erleben. Von Kairo bis nach Kapstadt, natürlich mit Schwerpunkt auf das Projekt "Kampala Straßenkids". In der Pause wurden Spenden gesammelt und während des 2. Teils des Vortrages ging es ans aufregende Zählen. Großartige 3300.- € kamen zusammen!

Afrikavortrag und Blasmusik vertragen sich bestens - zumindest, wenn diese Musik von den Altheimer Musikanten stammt.

Vielen Dank an alle, die diesen Abend mit organisiert und mit gestaltet haben!
Friends 4 Friends freut sich mit Fokus Leben über den gemeinsamen Erfolg dieser Veranstaltung.

Eine Neuauflage ist nicht ausgeschlossen!

Comments are closed.