Maria Ward Gymnasium
28
Mai

Maria Ward Gymnasium: unsere 1. Klassenpatenschaft!

Ein Klassentreffen und seine weitreichenden Folgen

Klassentreffen sind immer spannend – immerhin hat man sich jahrelang gemeinsam durch die Schule gequält, unter den gleichen Lehrern gelitten und die gleichen gemocht. Man hat gemeinsam Religion geschwänzt und ist stattdessen im Cafe gesessen.... Man hat Maibäume gesetzt, diese gegen die Konkurrenz aus dem anderen Gymnasium verteidigt und ist gemeinsam in Urlaub gefahren...

Und dann sieht man sich zum 30-jährigen (!) Klassentreffen wieder.

Alle ein wenig älter, alle ein paar Fältchen mehr, manche mit Familie, andere ohne. Völlig unterschiedliche Berufe, einige im Megajob der Familienmanagerin, wieder andere in der 4. oder 5. Ausbildung. Eine bunt gemischte Truppe – UND lauter Frauen.

Insgesamt ein lustiger Haufen, der sich da im März in Günzburg im Maria Ward Gymnasium am Tag der offenen Tür getroffen hat. Und ein sehr sozialer obendrein – und mehr als bereit, an so einem bedeutsamen Tag wie dem 30-jährigen Abiturtreffen ein Zeichen zu setzen!

Und deswegen - „tataaa“ - dürfen wir heute unsere allererste Klassenpatenschaft für ein Schulkind aus dem Home of Good Hope (Namibia) vorstellen. Momentan beteiligen sich sieben ehemalige Schülerinnen an der Aktion, andere haben bereits zugesagt, ebenfalls mitzumachen!

 
Maria Ward Gymnasium

Eine Aktion, die buchstäblich Schule machen könnte! Hut ab vor den Mädels, Abiturjahrgang 1987 des Maria Ward Gymnasiums Günzburg!

Comments are closed.